Krankheitssymptome

 

Tipps bei der Krallenpflege
Wenn die Krallen nicht natürlich abgenutzt werden, müssen sie mit einer Krallenschere gekürzt werden, dabei darf man aber nie die Blutgefäße verletzen. Bevor man es zum ersten Mal selber macht, oder man sich aber nicht traut so sollte man es sich erst von einer kundigen Person zeigen lassen, oder aber auch vom Tierarzt machen lassen.

KRANKHEITSSYMPTOME

  • struppiges und glanzloses Fell
  • ungewöhnlich hohes Schlafbedürfnis
  • vermehrter Haarausfall
  • Appetitlosigkeit
  • Augenausfluss
  • allgemeine Trägheit
  • Krusten um die Nase und um den Mund
  • Verletzungen an den Ohren
  • Niesen oder Husten
  • kahle Stellen im Fell



Milben

Mögliche Ursache
Die Infizierung kann durch mangelnde Hygiene, sowie minderwertiges Einstreu und Heu, Stress oder durch ein erkranktes Kaninchen erfolgen. Bei Befall kommt es erst zu einer Art Schuppenbildung im Bereich von Nase, Maul und Ohren, der sich später auf den ganzen Körper ausbreiten kann. Es können auch Krusten und Ekzeme entstehen. Auf jeden Fall verliert das erkrankte Tier immer mehr Haare. Wenn nichts unternommen wird, magert es immer mehr ab und kann letztendlich daran sterben.

Behandlung / Hilfe
Bitte direkt  den Tierarzt aufsuchen, der Mittel spritzt. Käfig und Einrichtungsgegenstände reinigen sowie desinfizieren
 

Hitzeschlag
Kaninchen vertragen keine Hitze, deshalb solle man immer auf den Standort des Käfigs oder des Freigeheges achten.
 
Symptome

  • Völlige Teilnahmslosigkeit,
  • liegt auf der Seite, atmet schnell und flach
  • schneller und schwach fühlbarer Puls

 
Behandlung / Hilfe
Bei Verdacht auf Hitzschlag sofort das Tier in den Schatten bringen und zimmerwarmes Wasser anbieten. Wenn nötig Wasser einflössen mit einer Pipette oder Spritze langsam eingeben. Mit feuchten und kalten Umschlägen das Tier kühlen.

Durchfall

Durchfall kann verschiedene Ursachen haben:

  • Ernährungsfehler (Rohfasermangel durch zu wenig oder zum falschen Zeitpunkt verabreichtes Heu, verdorbenes Futter)
  • Darmparasiten oder Infektionskrankheiten
  • Zahnstellungsfehler
  • Stress

Behandlung /HilfeBei leichtem Durchfall und einem guten Allgemeinbefinden des Tieres Gewicht braucht man nicht direkt zum Tierarzt zu gehen. Bitte häufig das Streu wechseln und für Wärme sorgen.Ganz wichtig ist es, jegliches Frischfutter aus dem Käfig zu nehmen und viel Heu anzubieten. Hilfreich ist auch lauwarmer Kamillentee sowie eventuell ein SalzlecksteinWenn nach zwei Tagen keine Besserung eingetreten ist, sofort zum Tierarzt gehen und gleich eine Kotprobe mitnehmenPilzerkrankungen-SymptomeTypisch für einen Pilzbefall sind kreisrunde kahle Flächen im Fell. Mögliche UrsachenInfizierungsmöglichkeiten können minderwertiges Einstreu und Heu sein,Andere eventuell mit im Käfig angesteckte l Kaninchen.Selbst der Mensch kann dies übertragen haben.Behandlung / HilfeMan muss unbedingt mit dem Kaninchen zum Tierarzt gehen sowie der Besitzer zum Hautarzt, da Pilz ansteckend ist.Der Käfig und die Einrichtungsgegenstände müssen gereinigt und desinfiziert werden.