Die Hundesprache und absolute Tabus

 

Freude aber auch Unsicherheit
Wenn der Hund sie kennt und mit dem Schwanz wedelt, freut er sich offensichtlich. Wenn er Sie nicht kennt, signalisiert er mit dem Schwanz wedeln seine Unsicherheit. Hier ist etwas Zurückhaltung dem Hund gegenüber geboten.

Du bist der Chef
Wenn sich der Hund auf den Rücken rollt und seine verletzliche Unterseite und Kehle präsentiert, signalisiert der Hund: Du bist der Chef.

Hund hat Angst
Ein Hundeschwanz auf Halbmast oder eingeklemmt zwischen den Hinterbeinen, dazu leicht eingedrückte Beine signalisiert Angst. Wenn dazu noch angelegte Ohren und entblößte Zähne kommen, signalisiert der Hund: Ich hab Angst, aber ich beiß auch zu.

Ich will spielen

Wenn der Hund die Vorderbeine gespreizt auf den Boden drückt und dabei das Hinterteil steil nach oben ragt, dazu kommt ein erwartungsvoll geöffnetes Hundemaul häufig gepaart mit fröhlichen Kläffen, dazu Blick auf Frauchen oder Herrchen oder den tierischen Spielpartner erwartungsfroh gerichtet bedeutet höchsten Spielalarm!

Ich fühl mich unwohl
Hund sitzt und hebt eine Vorderpfote an: Der Hund fühlt sich unwohl und will beschwichtigen.

Ich bin der Boss
Hund ist hoch aufgerichtet, die Hundebeine dabei gestreckt, der Hundebrustkorb ist aufgebläht. Dazu trägt der Hund das Nackenfell, manchmal auch das gesamte Rückenfell im äußerst schicken Irokesen-Stil. Dazu kommen dann noch gefletschte Zähne und ein tiefes Knurren. Wer kann da noch Zweifel haben, dieser Hund hält sich für den Big Boss!
 
 
Mögliche Verhaltensauffälligkeiten:

  • Zerstörung von Gegenständen
  • Aggressives / ängstliches Verhalten gegenüber Menschen
  • Aggressives / ängstliches Verhalten gegenüber anderen Tieren
  • Aggressives / ängstliches Verhalten gegenüber bestimmten Gegenständen
  • Verteidigung von Bezugspersonen
  • Trennungsangst / Alleine bleiben
  • Unerwünschtes Jagdverhalten (Wild, Fahrradfahrer/-innen, Jogger/-innen, Inline-Skater/-innen, Kinder etc.)
  • Weglaufen
  • Ziehen an der Leine
  • Probleme im Zusammenleben von Kind und Hund


Tabus bei einem Hund

  • Streichle nie einen fremden Hund. Egal, ob er angeleint ist oder nicht. Und egal, wie groß er ist. Auch kleine Hunde können beißen. Frage den Besitzer, ob Du den Hund streicheln darfst. Wenn ja, dann gehe vorsichtig von vorne auf den Hund zu und lasse ihn an Deiner ausgestreckten Hand schnuppern. Erst dann kannst Du anfangen, ihn sanft zu streicheln. Wenn der Hund Deiner Hand ausweicht, dann lasse ihn in Ruhe. Er möchte dann nicht angefasst werden und das solltest Du akzeptieren.
  • Gehe nicht von hinten auf einen Hund zu und fasse ihn plötzlich an. Der Hund kann erschrecken und aus Reflex zuschnappen.
  • Wenn ein Hund Dich anbellt, bedeutet das nicht immer, dass er Dir etwas tun möchte. Meistens ist dies eine Spielaufforderung oder aber der Hund hat selbst Angst vor Dir und bellt deshalb. Bleibe in so einer Situation ruhig stehen und gucke dem Hund nicht in die Augen. Auf keinen Fall solltest Du schreien oder davonlaufen. Der Hund denkt dann, Du gehst auf sein Spiel ein und läuft Dir hinterher.
  • Wenn Dir auf der Strasse einmal ein Hund begegnet, vor dem Du Angst hast, dann versuche ganz ruhig die Straßenseite zu wechseln oder bleibe still stehen, bis der Hund vorbeigegangen ist. Zeige ihm keine Angst!
  • Ein Hund ist nicht automatisch böse, weil er einer bestimmten Rasse angehört. Viele der sogenannten "Kampfhunde" sind liebe Tiere, dafür gibt es aggressive Hunde, die Rassen angehören, die eigentlich als "lieb" gelten. Sei also bei allen Hunden gleich vorsichtig.
  • Wenn Du mit dem Hund von Freunden spielst, solltest Du ihm nicht sein Spielzeug wegnehmen, außer, er legt es von selbst vor Dich hin (z. B. einen Ball, den Du werfen sollst). Wenn er frisst oder schläft, lasse ihn am Besten ganz in Ruhe.
  • Viele Kinder (leider oftmals auch Erwachsene) finden es lustig, Hunde ein wenig zu ärgern, indem sie bellen oder dem Hund vor der Nase herumspringen oder ihm sogar am Schwanz ziehen. Tu´ das bitte nicht. Denn selbst ein wohlerzogener Hund wird dadurch gereizt und kann unberechenbar reagieren.