Hamster

Ein Hamster wird gerne kleine Kinder gekauft, da er ruhig, pflegeleicht und geduldig ist.
 
Allerdings sollte man auch eine der wichtigsten Eigenschaft des Hamsters nicht außer Acht lassen, nämlich die Nachtaktivität. Hamster schlafen den ganzen Tag und werden normalerweise erst in der Dämmerung lebendig.

Es ist sehr wichtig, die Tagesruhe des Hamsters zu respektieren. Wird ein Hamster häufig geweckt, wird er krank und kann sogar vorzeitig sterben.
Auch Unruhe und Lärm um den Käfig herum machen den kleinen Nager sehr nervös. Dies muss Kindern unbedingt vermittelt werden. Möchten Ihre Kinder gerne ein Tier, dass den ganzen Tag zum Kuscheln und Spielen bereit ist, sind Meerschweinchen oder Kaninchen die bessere Wahl.
 
Unbedingt beachten sollte man, das wenn der Hamster mal frei laufen darf, das wirklich ständig jemand anwesend ist, um das Anknabbern von Möbeln und Kabeln und das Verstecken hinter Möbeln zu vermeiden. Denn  leider ist bei Unachtsamkeit  auch oft schon vorgekommen dass man einen Hamster hinter einem Gegenstand nicht mehr rausbrachte.
 
 
Der Käfig und die Inneneinrichtung
 
Ein Häuschen sollte eine Mindestfläche von ca. 15 x 15 cm haben. Das Eingangsloch sollte für Goldhamster mindestens 7 cm, für Zwerghamster mindestens 5 cm Durchmesser haben. Am wichtigsten ist das Schlafhäuschen.
Ein Häuschen sollte auf jeden Fall so groß sein, dass Ihr Hamster mit gefüllten Backen durch die Öffnung kommt.
 
Diese gibt es aus Holz oder Plastik. Holzhäuschen sind schwerer und daher weniger leicht verschiebbar. Gelegentlich neigen Hamster auch ihre Häuschen anzunagen, was bei Plastikhäuschen zu Magen-Darm-Problemen führen kann
Daher bitte beachten, ob Sie einen Zwerg- oder einen Goldhamster haben.
Zum weiteren Inventar gehören zwei schwere Futternäpfe, einer für Körner-, einer für Frischfutter. Zudem noch eine Trinkflasche, die von außen an die Gitterstäbe gehängt wird.
 
Ein Laufrad was heute immer noch umstritten ist dennoch sorgt er aber bei Ihrem Hamster zu einem täglichen Bewegungsablauf.
Trotz allem bitte auch Freilauf geben.

Als Bodenbelag können Sie Kleintierstreu und Heu aus dem Tierhandel benutzen.